So sind wir

Unternehmen
Die Firma Manfred Löffler ist aus der Löffler und Kirchmann GmbH hervorgegangen. Im Jahre 2002 wurde das Unternehmen in Manfred Löffler Wohn- und Gewerbebau umgewandelt. Im Jahre 2003 erfolgte die Umbenennung in den heutigen Firmennamen, Manfred Löffler, Wohn- und Gewerbebau, Bauunternehmen, GmbH.

Eines der Ziele der Fa. Löffler ist es das fachliche Wissen, in Verbindung gebracht mit Bauqualität, Termintreue und Preiswürdigkeit, im Bereich des "Bauens" einzusetzen. Um diese Ziele zu verwirklichen, beschränken wir uns auf unsere Stärken, den Hoch- und Tiefbau. Einzelne Firmen machen es immer noch vor, dass auch im Baubereich, mit einer vernünftigen Philosophie, ein unternehmensgerechtes Wachstum und auskömmliche Preise möglich sind.

Unternehmenszweck
Der Unternehmenszweck ist der Hoch- und Tiefbau und alle damit in Verbindung stehenden Tätigkeiten sowie die Beschaffung, Erschließung und Veräußerung von Bauland, der Bau von Eigenheimen und Eigentumswohnungen sowie Büro-, Geschäfts-, und Gewerbebauten und alle damit in Zusammenhang stehenden Geschäfte.

Referenzobjekte Rohbau (Auszug)

Fa. Schaal in Sigmaringendorf, Neubau einer Produktions-/ Lagerhalle und einem Anbau;
Bausumme ca. 1.500.000,-- EUR

Josefinenstift Sigmaringen,
Bausumme ca. 2.000.000,-- EUR

Schulzentrum Weingarten, Bau einer Sporthalle
Bausumme ca. 420.000,-- EUR

Bauvorhaben in Kettenacker Dürmentingen, Neubau einer Produktionshalle
Bausumme ca. 455.000,-- EUR

Bauvorhaben Späth, Scheer, Neubau Industriehalle
Bauvolumen ca. 2.500.000,-- EUR

Marketing- Mix

Produkt
Der Unternehmenszweck ist der Hoch- und Tiefbau, komplettiert durch eine eigene Stuckateurtruppe.
Es werden Projekte sowohl für die öffentliche Hand, als auch für Privat- und Industriekunden ausgeführt.
Im Bereich Industriebau werden für Firmenkunden Hallen und Industrieanlagen, teilweise auch schlüsselfertig erstellt.
In diesem Marktsegment liegen durch hohe Markteintrittsbarrieren große Chancen. Gegenüber dem Wohnungsbau ist hier technisches Know- how sowie spezielle Ausrüstung erforderlich. Kleinere Betriebe fallen dadurch als Mitbewerber aus und es werden bessere Preise erzielt.

Preis
In der Regel ist es so, dass der Preis über einen Auftrag entscheidet. Dies ist vor allem bei der öffentlichen Hand, welche sich an die VOB halten muss der Fall. Bei privaten Bauherren verhält es sich ähnlich. Auch hier entscheidet in erster Linie der Preis.
Für die Fa. Manfred Löffler bedeutet dies, sich nicht am ruinösen Verdrängungswettbewerb zu beteiligen, sondern die Teilnahme an ausgesuchten Wettbewerben, in denen technisches Know-how gefragt ist. Im besonderen heißt dies:

  • Marktsegmentierung durch Teilnahme an Ausschreibungen mit hohen Markteintrittsbarrieren
  • Ausarbeitung von Sondervorschlägen, welche dem Bauherren Kostenersparnis bringen
  • dadurch erfolgt eine gezielte Abhebung von Mitbewerbern, welches wiederum Spielräume in der Preispolitik mit sich bringt
  • Herstellen, Ausbauen und Pflege von Kontakten.

Absatz- und Kalkulation
Eine Kalkulation im Baubereich, gibt es, anders als in der Industrie mit klar definierten und nachvollziehbaren Kosten nicht. Im Bereich des Bauens ist die alles entscheidende Komponente das Wissen um das Produkt und Erfahrungswerte.
Um einen Auftrag zu erhalten und wirtschaftlich ausführen zu können bedarf es vor allen Dingen der Erfahrung des Kalkulators. Bei der Fa. Löffler sind in diesem Bereich Personen aus dem Bauumfeld beschäftigt, welche über langjährige Erfahrung verfügen. Auch die persönlichen Kontakte und die Kenntnis von "Land- und Leuten" sind hierbei bedeutend.

Mitarbeiter Produktion:
Mitarbeiter sind ein entscheidender Know- how Träger, und ihr Wissen ist ein wichtiges Kapital für ein Unternehmen.
Die Fa. Löffler bildet selbst aus, um dem Bedarf an qualifiziertem Nachwuchs gerecht zu werden. Zum heutigen Tage werden rund 9 Auszubildende beschäftigt.
Seit Juli 06 wurde der Personalstamm um weitere 8 Mitarbeiter aufgestockt. Diese neuen Mitarbeiter kommen von einer angesehenen Bauunternehmung in Ravensburg. Diese Mitarbeiter erweitern und bereichern das Leistungsspektrum der Fa. Löffler zusätzlich.

Anlagevermögen
Erhebliche Teile des Anlagevermögens, sowie der geringwertigen Wirtschaftsgüter, wurden aus Insolvenzmassen von Bauunternehmen erworben. Insolvenzen von Bauunternehmen wurden gezielt und kontinuierlich genutzt um neuwertiges Gerät kostengünstig dem Unternehmen zuführen zu können.
Eine Vollausstattung für ca. 50 gewerbliche Arbeitnehmer steht somit zur Verfügung.

Titel 1: Fahrzeuge:
12 Kfz / Transporter
2 Lkw, 7,5 to
1 Lkw-Anhänger
1 Gabelstapler
6 Kfz-Anhänger
2 Gipsomat
2 Kompressoren

Titel 2: Baugroßgerät
6 Schnellbaukrane
1 Radlader
1 Bagger 8,5 to
1 Minilader
1 Thyssen - Hünnebeck Schalung

Titel 3: Container, Büro- und Geschäftsausstattung / übriges Material und Gerät
Werkzeug-Container, Material-Container, Büro- Container, Bauwagen mit Inhalt, Kreissägen, Gerüst, Stromverteiler, Roh-, Hilfs-, Wertstoffe, Schalung, EDV- Anlage, ist im benötigten Umfang vorhanden.

Rahmen bei einer dritten Gesellschaft aufzubauen.

Die Bauleitung